NEWS/VERANSTALTUNGEN

 

Hitreise „Südtirol“ 2017

Unsere Hitreise führt uns in der Zeit vom 18. September bis 21. September 2017 mit einem wunderbaren Programm nach Südtirol. Details entnehmen Sie bitte aus der nachstehenden Einladung.
HitreiseSüdtirolLetztfassung

Landeswandertag 2017

Landeswandertag am 31.08.2017 in der Gemeinde Bleiburg

Über 1000 Teilnehmer beim Landeswandertag des PVÖ-Kärnten in Bleiburg!

Über 1000 sportliche SeniorInnen aus allen Bezirken Kärntens nahmen bei prachtvollem Spätsommerwetter am Landeswandertag 2017 des PVÖ in der Sport- und Kulturstadt Bleiburg teil. Veranstaltet wurde der Wandertag, der inzwischen zu einem Hit unter den PVÖ-Veranstaltungen geworden ist, von der PVÖ-Landesorganisation Kärnten gemeinsam mit der Bezirksorganisation Völkermarkt. Absoluter Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Landeswappens an den PVÖ-Kärnten durch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser im bis auf den letzten Platz gefüllten Stefitz-Festzelt am Wiesenmarktgelände . Begrüßt wurden die Teilnehmer von PVÖ-Landespräsident Karl Bodner, dem PVÖ-Bezirksvorsitzenden Emmerich Skorjanz sowie dem Bleiburger Bürgermeister Stefan Visotschnig, der mit LH Kaiser auch den traditionellen Bieranstich vornahm. Unter den vielen Ehrengästen waren auch zahlreiche Bürgermeister aus dem Bezirk, die Landtagsabgeordneten Bgm. Jakob Strauß und Vzbgm. Günther Leikam, NRAbg. Philipp Kucher, PVÖ-Ehrenvorsitzender Siegfried Penz sowie als Vetreter der Bundesorganisation des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) Generalsekretär Andy Wohlmuth.

Den sportlichen Seniorinnen und Senioren aus ganz Kärnten standen an diesem Wandertag gleich drei Wanderrouten zur Auswahl: eine markierte Wegstrecke von ca. 45 Minuten Gehzeit, die Route B war in rund eineinhalb Stunden zu bewältigen, und die Route C war eine Kulturwanderung mit dem Werner Berg-Museum, dem Freyungsbrunnen, dem Platz der Weltreligionen und der Altstadt von Bleiburg. Alle Routen erfreuten sich eines regen Zuspruches und ließen den Landeswandertag 2017 nicht nur zu einem sportlichen, sondern auch kulturellen Ereignis werden.

Für die Organisation vor Ort waren BV Emmerich Skorjanz mit seinem bewährten Team verantwortlich, unterstützt durch die Landesorganisation Kärnten des PVÖ mit Landessekretär Bgm. Arnold Marbek und Landessportreferent Hans Pscheider an der Spitze. Auch die Stadgemeinde Bleiburg stand den Organisatoren hilfreich zur Seite.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelt gab es für alle Teilnehmer natürlich schmackhafte Speisen und erfrischende Getränke während das weithin bekannte und beliebte Jauntal-Trio Lipusch für beste Stimmung unter den Besuchern sorgte.

Aus dem Bezirk Hermagor sind zwei volle Busse – organisiert vom Bezirkvorsitzenden Erich Rossian und der Sekretariatsmitarbeiterin Karin Malleangereist. Als Ehrengast mitgefahren ist Luca Burgstaller.

Der Landeswandertag 2018 des PVÖ wird im Bezirk Hermagor stattfinden und von der Bezirksorganisation Hermagor organisiert.

Und ein Link zur homepage der Landesorganisation http://pvoe-kaernten.at/blog/2017/09/04/landeswandertag-am-31-08-2017-in-der-gemeinde-bleiburg/

PVÖ-LANDESWANDERTAG AM 31.AUGUST 2017 IN DER STADTGEMEINDE BLEIBURG

Überraschungsfahrt 2017

Info Überraschungsfahrt 2017

Bezirksreise „Lehar in der Puszta 2017“

Unter dem Motto “ Lehar in der Puszta“ veranstaltete der Bezirk Hermagor mit dem Reiseveranstalter Gerberhaus – Culturproduktionen  – Hr. Sepp Schreiner und “ Maxx“ von 17. bis 19. Mai 2017  eine  Ausfahrt nach Ungarn. 31 Teilnehmer konnten die wunderschöne Stadt Budapest von Wasser und Land besichtigen. Einen Tag verbrachte man in Bugac in der Puszta, wo ein beeindruckendes Programm mit Pferdekutschen, Pferden und Operettengesang dargeboten wurde.
Bei wunderschönem Wetter und der netten Reiseleiterin “ Agnes“ konnten wir die Tage richtig genießen.

 

Die Bezirksleitung Hermagor ladet noch einmal zu einem Frühlingsfestival „Lehar in der Puszta“ für die Zeit vom 17. Mai bis 19. Mai 2017 ein.

LeharinderPuszta2017
LeharSeite2Neu

Wallfahrt der Generationen 2017

1500 TEILNEHMER AUS GANZ KÄRNTEN BEI DER „WALLFAHRT DER GENERATIONEN“ NACH FRIESACH!

Auch die zweite Wallfahrt der Generationen der Landesorganisation Kärnten des Pensionistenverbandes (PVÖ), diesmal mit einem Gottesdienst in der rund 800 Jahre alten Dominikanerkirche in Friesach mit anschließender Biker-Segnung und einem geselligen Frühschoppen im Festzelt in der Burgenstadt, war ein voller Erfolg. An die 1500 Teilnehmer aus ganz Kärnten und sogar aus der benachbarten Steiermark stellten erneut unter Beweis, dass der Pensionistenverband Kärnten nicht nur eine starke Interessensvertretung der älteren Generation ist, sondern auch ein starkes Bindeglied zwischen den Generationen und Menschen unseres Landes darstellt. Ziel der ersten Generationen-Wallfahrt im Jahr 2015, die ebenfalls ein toller Erfolg war, war der Gurker Dom.

Zum Gottesdienst in der ehrwürdigen Kirche des vor genau 800 Jahren gegründeten und damit ältesten Dominikanerklosters des deutschen Sprachraumes konnte PVÖ-Landespräsident Karl Bodner auch viele Ehrengäste, darunter Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Beate Prettner, LAbg. Klaus Köchl, den Friesacher Bürgermeister Josef Kronlechner, Altbürgermeister Max Koschitz, PVÖ-Ehrenlandespräsident Siegfried Penz, alle Vizepräsidenten und Bezirksvorsitzenden des PVÖ-Kärnten, starke Abordnungen des Pensionistenverbandes aus allen Bezirken, sowie weitere angesehene Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Kultur willkommen heißen.

Den Gottesdienst im Rahmen der diesjährigen Generationen-Wallfahrt gestaltete Generalvikar Domprobst Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger, musikalisch und gesanglich umrahmt wurde die Messe von der Stadtkapelle Friesach und vom MGV Friesach. Auch zahlreiche Mitglieder des Red Panthers-Bikerclubs waren mit ihren Motorrädern nach Friesach gekommen. Für sie nahm Msgr. Guggenberger im Anschluß an die Messe auch die Segnung der Motorräder vor.

Bodner bedankte in seiner Grußadresse bei den Eigentümern des Stiftes für die Bereitschaft, dass die diesjährige Wallfahrt in der Benediktinerkirche Friesach stattfinden konnte und hob dabei hervor, dass es ein echtes Anliegen des Pensionistenverbandes Kärnten sei, Generationen bzw. Menschen zusammen zu führen. „Jeder, der heute an dieser Wallfahrt teilnimmt, wird einen schönen Tag in einer offenen und toleranten Gemeinschaft erleben“, war Landespräsident Bodner vom Erfolg der Veranstaltung überzeugt.

Im Anschluß an den Gottesdienst und die Bikersegnung stand der gesellige Teil der diesjährigen Generationen-Wallfahrt auf dem Programm. Im eigens für diese Veranstaltung aufgebauten Festzelt im Zentrum der Burgenstadt stand ein Radio Kärnten-Frühschoppen als weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Zelt sorgten Moderator Manfred Tisal, die Stadtkapelle Friesach, der MGV Friesach, die Oberkrainer Musikanten und nicht zuletzt die vielen Besucher für viel beste Stimmung.

Die Veranstaltung wurde von Radio Kärnten live übertragen und ließ damit auch die Kärntnerinnen und Kärntner an den Radioempfängern an der gelungenen Veranstaltung teilhaben. Landespräsident Karl Bodner und Landesdirektor Bgm. Arnold Marbek stellten den Pensionistenverband Kärnten vor, Bürgermeister Josef Kronlechner die Stadtgemeinde Friesach und von LH-Stv.in Dr. Beate Prettner gab es lobende Worte für den PVÖ und sein Wirken für die ältere Generation im Lande.

Natürlich war im Festzelt auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens vorgesorgt, wofür die PVÖ-Teams aus den verschiedenen Ortgruppen des PVÖ des Bezirkes St. Veit/Glan verantwortlich zeichneten. Und nicht zuletzt trug auch der Wettergott dazu bei, dass die Veranstaltung zu einem echten Hit im diesjährigen Veranstaltungskalender des PVÖ wurde.

Viel Lob gab es zum Abschluß auch für die verantwortlichen Organisatoren dieser gelungenen Veranstaltung. Insbesonders für Landesdirektor Bgm. Arnold Marbek und seine MitarbeiterInnen aus der Landesleitung und dem Bezirk St. Veit/Glan sowie auch der Stadtgemeinde Friesach.

Die Bilder der Landesleitung sind hier zu sehen. http://pvoe-kaernten.at/blog/2017/04/03/am-7-mai-2017-der-pvoe-kaernten-laedt-zur-2-wallfahrt-der-generationen-nach-friesach/

Mit zwei Bussen ist eine große Abordnung aus dem Bezirk Hermagor in Friesach eingetroffen. Alle waren vom gebotenen Programm begeistert. Bezirksvorsitzender Erich Rossian war mit der Wallfahrt der Generationen sehr zu frieden und bedankte sich bei Allen für die starke Teilnahme aus dem Bezirk Hermagor. 


 

 

Generationenwallfahrt

Aktion „PENSI-STROM“

pensi-strom

Mitglied beim Pensionistenverband (PVÖ) in Kärnten zu sein, macht sich bezahlt und ist in der Geldbörse spürbar. Unter dem Motto „Wir bieten mehr“ haben der PVÖ-Kärnten und die Stadtwerke Klagenfurt (STW), ein 100-prozentiges Unternehmen der Landeshauptstadt Klagenfurt, ab 1. April 2017 eine Exklusiv-Aktion „PENSI-STROM“ vereinbart, die allen 42.000 PVÖ-Mitgliedern in ganz Kärnten angeboten wird und eine spürbare Ersparnis bei der Stromrechnung zur Folge hat.

Bei einem Haushalt mit einem Jahresverbrauch von rund 3.500 Kilowattstunden bringt das PVÖ/Stadtwerke-Exklusiv-Angebot in der Online-Aktion eine Ersparnis bis zu 140,– Euro im Jahr, bei der Papiervariante, welche zu einem späteren Zeitpunkt gestartet wird ergibt sich eine Ersparnis bei gleichem Verbrauch von bis zu 80,– Euro im Jahr. Geliefert wird 100 Prozent grüner Strom, also kein Atomstrom!

Die Mitglieder-Exklusiv-Aktion des PVÖ und der Stadtwerke Klagenfurt bietet darüber hinaus eine zweijährige Fixpreis-Garantie. Die ganze Aktion erfolgt in zwei Phasen. Die erste Phase ist eine Online-Aktion, wobei das Angebot sowie die Anmeldung der Verbandsmitglieder über die exklusive Webseite des PVÖ-Kärnten läuft und ab 01. April 2017 bereit stehen wird. Phase2 ist eine serviceorientierte Aktion „PENSI-STROM“ mit Aufnahme über alle Bezirksstellen, Postzusendung an die PVÖ-Mitglieder, telefonische Unterstützung sowie Besuche der Ortsgruppensitzungen durch eine/einen STW-VertreterIn. Die serviceorientierte Aktion bietet darüber hinaus zusätzliche Angebote wie die Bonuswelt der STW und die Kooperation mit der Kärnten Card (bis zu 25% günstiger) und ein Begrüßungsgeschenk.

Stadtwerke Vorständin Mag. Sabrina Schütz-Oberländer: „Die Exklusiv-Aktion für PVÖ-Mitglieder beinhaltet keine versteckten Kosten, sondern ist ein faires Stromangebot auch in den Folgejahren, telefonische Unterstützung, Hilfestellung vor Ort, einen Anbieterwechsel innerhalb von kurzer Zeit und 100-prozentigen atomstromfreien, also grünen Strom“.

Für PVÖ-Landespräsident Karl Bodner und das PVÖ-Landespräsidium war beim Kooperationsbeschluss entscheidend, „weil der PVÖ-Kärnten als stärkste Interessenvertretung der älteren Generation mit der Aktion „PENSI-STROM“ für seine Mitglieder ein attraktives Angebot ausgehandelt hat, Arbeitsplätze in Kärnten sichert und die Kärntner Wirtschaft gestärkt wird“.

Pensi-Strom Kunde werden:

https://wechselportal.pullstrom.at/index.php?ItemName=sd001000&Produkt=PVOE

Thermenfahrt nach Olimia 2017

Wundervolle Tage in der Therme Olimia

Die Bezirksorganisation Hermagor des Pensionistenverbandes hat wieder zu einer 8-tägigen Thermenfahrt nach Olimia eingeladen. Diese Fahrt wurde gemeinsam mit der OG Klein St. Paul durchgeführt. Das Wetter war herrlich und lud zu Spaziergängen ein. Ausgiebig wurden natürlich die Therme und die Wellnessangebote genützt. Reiseleiterin Franziska Ringswirth hat eine Fahrt in das im Jahre 1165 gegründete und  älteste Kloster „Kartause von Zice (Seiz) organisiert und Reiseleiter Peter Erschnig die obligate Bummelzugfahrt zur ältesten Apotheke Sloweniens, zur Schokoladenmanufaktur, zum Tiergarten und zur kleinen privaten Brauerei. Alle Teilnehmer haben sich prächtig erholt, zahlreiche Kontakte wurden gepflegt und es sind viele Freundschaften zwischen den beiden Gruppen entstanden.

ACHTUNG NEUER TERMIN: 22. März bis 29. März 2017

Im Jahre 2017 ist wieder eine Thermenfahrt nach Olimia in der Zeit vom 20. März bis 27. März 2017 geplant. Gönnen Sie sich selbst etwas Gutes und kommen sie mit uns in diese wunderschöne Therme.
Olimia 2017

Bezirkskonferenz 2017

Bezirkskonferenz in Vorderberg

Am Mittwoch, dem 29. März fand in Vorderberg in der Ortsburg die Ordentliche Bezirkskonferenz des Pensionisten Verbandes der Bezirksorganisation Hermagor statt. Bezirksobmann Erich Rossian konnte zu dieser Veranstaltung neben dem Hausherren Bgm. Hans Ferlitsch auch den PVÖ Landesvorsitzenden Karl Bodner willkommen heißen.

Hausherr und Bürgermeister Hans Ferlitsch, der schon seit 44 Jahren dieses Amt inne hat, stellt in seiner Ansprache fest, dass in den einzelnen Verbänden rege Tätigkeit zu bemerken ist und dankt den Funktionären für die hervorragende Arbeit. Er weist auch darauf hin, wie wichtig diese Arbeit ist und dass mit seiner Unterstützung immer zu rechnen ist.

Karl Bodner, Landesvorsitzender der PVÖ und emsiger „Mitarbeiter“ von Ortsvorsitzende Stv. Helga Segner was die Pflegeheime in Hermagor und St. Stefan betrifft, sagt: „Es ist wichtig, der älteren Generation vor allem in sozialen Belangen Sicherheit zu geben!“ Und weiter zu der Unterbringung in Pflegeheimen: „Wer nicht will, muss nicht hin, aber wer es braucht sollte es in Anspruch nehmen können!“ Er wird sich auch weiterhin einsetzen, um mehr Personal für die Heime zu bekommen, um eine optimale Pflege zu gewährleisten.

Mit der Stärke der Mitglieder steigt auch die Anerkennung, sei es in der Öffentlichkeit oder in den Medien, sagt er, weist auf die „Moral“ der Politiker hin und stellt fest, dass die Technisierung in den Firmen Formen annimmt, die Arbeitsplätze kosten. „Daher sollte bei großer Wertschöpfung auch mehr Steuer bezahlt werden“ fordert Bodner.

Bezirksobmann Erich Rossian weist in seiner Rede darauf hin, dass das Büro im Rathaus Hermagor für diverse Hilfestellungen bei Anträgen von Zuschüssen und Unterstützungen immer gerne behilflich ist. Die Abhaltung von über 900 Veranstaltungen in den Organisationen, die von Informationsveranstaltungen wie Erste Hilfe Kurse, Zivilschutz u.a., über Klubnachmittage mit Kartenspielen, Sportlichen Tätigkeiten wie Kegeln und Wandern, bis hin zu Ausflügen, Thermen Aufenthalten und Reisen unterstützen nicht nur die heimische Gastronomie, sondern auch  Reiseunternehmen.

Im Anschluss lud der Bezirksverband zu einem Mittagessen und gemütlichem Beisammensein ein.

 

Bezirkskonferenz2017

Bezirks-Preiswatten in Kötschach-Mauthen 2017

Am Mittwoch, 15. März 2016 fand im kleinen Saal im Rathaus Kötschach-Mauthen das Bezirkspreiswatten statt.

Da im letzten Jahr die Ortsgruppe Kötschach als Sieger hervorging, durften die Mitglieder des Pensionistenverband OG Kötschach die diesjährige Veranstaltung ausrichten.
Es nahmen 23 Spielerpaare aus dem gesamten Bezirk Hermagor daran teil.

Den 1. Platz erspielten sich Janschitz Friedrich und Flaschberger Ludwig aus der OG Egg bei Hermagor.
2. wurde die OG Dellach mit Gratzer Helmut und Jakober Andreas, und den 3. Platz erspielten sich aus der OG St. Stefan mit Neff Günter und Brandstätter Hans.

Wir gratulieren den Teilnehmern recht herzlich für den fairen Ablauf des Bewerbes!
Weiteres bedanken wir uns für die tatkräftige Unterstützung des Personales, die eine einwandfreie Versorgung gewährleistet haben.

Wir freuen uns auf schon auf das Bezirkspreiswatten 2018 in Egg bei Hermagor!

Bezirkspreiswatten15032017

Erste Hilfe Kurs für PVÖ Reisebegleiter

Am 08. März 2017 fand im Bezirk Hermagor der erste 8 stündige Erste Hilfe-Kurs für PVÖ Reisebegleiter statt. Organisiert wurde der Kurs vom PVÖ-Vorsitzenden Erich Rossian. Der Kurs mit insgesamt 15 Teilnehmern, wurde von Lehrbeauftragten Daniel Hager des Samariterbundes abgehalten. Den Teilnehmern wurden die richtigen Handgriffe im Erste Hilfe Kurs näher gebracht. Auf dem Lehrplan standen auch lebensrettende Sofortmaßnahmen und Aktionen die bis zum Eintreffen von Rettungskräften durchgeführt werden können. Unterstützt wurde der Kurs von der PVÖ-Landesleitung mit Landessekretär Arnold Marbek.